Aktuelles: Gemeinde Mühlhausen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen
bei der Gemeinde Mühlhausen im Täle
Aktuelles

Hauptbereich

Erörterungstermin zum Ausbau BAB8 Albaufstieg

Autor: Mühlhausen im Täle
Artikel vom 17.09.2019

Regierungspräsidium Stuttgart, Ruppmannstr. 21, 70565 Stuttgart (Az.: 24-3912-1/101-2004)

Planfeststellungsverfahren für den sechsstreifigen Aus- und Neubau der Bundesautobahn A 8 Karlsruhe – München zwischen Mühlhausen und Hohenstadt (Bau-km 10+900 bis km 18+478) sowie den landschaftspflegerischen Maßnahmen auf den Gemarkungen Bad Ditzenbach, Drackenstein, Gruibingen, Hohenstadt, Merklingen, Mühlhausen im Täle, Laichingen und Wiesensteig

Die gegen die ausgelegten Pläne für das oben genannte Vorhaben rechtzeitig erhobenen Einwendungen / Äußerungen, die rechtzeitig abgegebenen Stellungnahmen von Vereinigungen im Sinne des § 73 Abs. 4 Satz 5 Landesverwaltungsverfahrensgesetz (LVwVfG) sowie die eingegangenen Stellungnahmen der Behörden werden in einem Erörterungstermin

 am Donnerstag, den 26. September 2019, ab 09:00 Uhr

 in der Sickenbühlhalle in Gruibingen, Im Mittelbronnenteich 2, 73344 Gruibingen

 

erörtert (Einlass ist ab 08:30 Uhr).

Der Erörterungstermin gliedert sich grundsätzlich nach Sachthemen. Einwendungen / Äußerungen von Privatpersonen werden beim jeweiligen Sachthema behandelt.

Es ist vorgesehen, die wichtigsten Themenbereiche in folgender Reihenfolge zu erörtern (Tagesordnung):

1.    Begrüßung, Formalien, Verfahrensrecht

2.    Vorstellung des Vorhabens

3.    Varianten

4.    Verkehrliche Belange, kommunale Belange

5.    Immissionsschutz

6.    Wasserwirtschaft, Bodenschutz, Fläche

7.    Natur- und Landschaftsschutz

8.    Landwirtschaft, Eigentum

9.    Öffentliche Sicherheit, Brand- und Katastrophenschutz

10. Denkmalschutz, Sonstiges

Die Planfeststellungsbehörde weist darauf hin, dass die o. g. Tagesordnung nicht verbindlich ist. Änderungen bleiben für den Fall vorbehalten, dass eine sachgemäße Fortführung der Verhandlung dies erfordern sollte.